Wenn Sie auf einer Party oder Veranstaltung neue Menschen kennen lernen, kommt sicher irgendwann die Frage: „Was machen Sie so beruflich?“ Schon mal mitgezählt, nach wie vielen Sätzen diese Frage kommt? Ich bin bis jetzt noch nicht über zehn gekommen. Andererseits ist mir selbst aufgefallen, wie ich regelrecht nervös werde, wenn ich nicht gleich erfahre, was mein Gegenüber beruflich macht.&#8230

Weiterlesen Was machen Sie so, um glücklich zu sein?

Ich bin regelmäßig enttäuscht,  wenn ich Bücher oder Artikel lese über „So verändern Sie Ihr Leben“, „Wie überwinde ich meine Trägheit“ oder „Was tue ich gegen Aufschieberitis?“ Da wird erst groß und breit darüber geschrieben, wo ich enden werde, wenn ich nicht den Kampf mit dem inneren Schweinehund aufnehme: übergewichtig, rauchend, depressiv auf einer vergammelten Couch liegend und den ganzen&#8230

Weiterlesen Immer auf das gute Gefühl achten

Die Tage fiel meine gute Seele im Büro aus und ich, ich betone: ICH, musste Rechnungen schreiben, Eingangsrechnungen prüfen, Ablage machen … Dabei hatte ich eigentlich gar keine Zeit und musste noch so viel Wichtigeres erledigen. Also habe ich richtig Gas gegeben, was natürlich dazu führte, dass Fehler auftraten. Nicht dass ich die Fehler gemacht hätte, nein, sie haben sich&#8230

Weiterlesen Mach langsam, wenn’s schnell gehen muss!

Das sei das neue Besitzstandstriptychon der Topmanager, wie das Manager Magazin (Juni-Ausgabe) vermeldet. Diverse Topmanager lassen sich Gurus aus Indien einfliegen, um für ihre Meditationspraxis aber garantiert den allerbesten Lehrer zu bekommen. Was machen Sie und ich, wenn wir uns das nicht leisten können? Sollen wir trotzdem meditieren? Ist das dann Mediation zweiter oder gar dritter Klasse? Ich zum Beispiel&#8230

Weiterlesen Mein Haus, meine Yacht, mein Guru

Zu meinem aktuellen Newsletter http://www.woelkner.de/newsletter/newsmail_1406.html bekam ich ein interessantes Feedback: „Bitte streichen Sie mich ganz schnell aus Ihrer Datei und dann Hören Sie auf den Begriff Meditation und Achtsamkeit mit Ihrer unmöglichen und unreifen Art zu verunglimpfen.“ Zuerst dachte ich: Da leistet sich jemand einen Scherz! Wenn ein Leserbriefschreiber sich so gut mit Meditation und Achtsamkeit auskennt, fällt es ihm&#8230

Weiterlesen Ist Achtsamkeit die neue Religion?